Erweiterung der Dauerausstellung im Geschichtspark Bärnau-Tachov

Die vorhandene Dauerausstellung im Geschichtspark Bärnau-Tachov, deren zeitlicher Bezug derzeit im 13. Jahrhundert endet, wird mit einer Abteilung, bestehend aus vier Tafeln und einer Vitrine, bis in die Zeit Karls erweitert. Inhaltlich befasst sich der neu zu gestaltende Teil mit der Baukunst des späten Mittelalters und mit den zeittypischen Materialien, Techniken und Konstruktionen. Die neuen Tafeln werden im gleichen Gebäude wie die bisherige Ausstellung präsentiert, aber abgesetzt von der bestehenden Ausstellung, um eindeutig als Teil des Begleitprogramms wahrgenommen zu werden.

Die Erweiterung der Dauerausstellung ist Teil des „Interkommunalen, grenzüberschreitenden Begleitprogramms zur Landesausstellung Karl IV.“.  Dieses deutsch-tschechische Begleitprogramm wird durch den Verein Via Carolina (Trägerverein des Geschichtsparks Bärnau-Tachov) organisiert, präsentiert und beworben. In das Begleitprogramm, das mit Unterstützung des Kulturfonds Bayern und des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds stattfindet, werden Städte und Gemeinden an der „Goldenen Straße“ und dem bayerisch-tschechischen Grenzraum eingebunden.

Veranstalter:
Geschichtspark Bärnau-Tachov
Naaber Straße 5b
D-95671 Bärnau
Tel.: 09635 – 9249996
Fax: 09635 – 9249995
Homepage: www.geschichtspark.de

Ansprechpartner:
Geschichtspark Bärnau-Tachov
Ing. Ida Pětioká, Projektkoordinatorin Landesausstellung Karl IV.
Naaber Straße 5b
D-95671 Bärnau
Tel.: 09635 – 9249996
Fax: 09635 – 9249995
Email: ida.petioka@geschichtspark.de