Koordination des Begleitprogramms zur Landesausstellung Karl IV.

 

Im Januar 2015 erhielt das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee vom Haus der Bayerischen Geschichte (HdBG) den Auftrag, das Begleitprogramm der Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung Karl IV. 2016 / 2017 in Prag und Nürnberg zu koordinieren.

Absicht des HdBG war, dass sich Kommunen, Schulen, Kultureinrichtungen, Kulturvereine, Kulturakteure und Regionalinitiativen entlang der Goldenen Straße von Nürnberg bis zur bayerisch-tschechischen Grenze und im gesamten bayerisch-tschechischen Nachbarraum mit Veranstaltungen unter dem Dach des Begleitprogramms beteiligen und die beiden großen Ausstellungen in Prag und Nürnberg mit einem thematisch breit gefächerten Angebot begleiten, das sich mit dem Ausstellungsthema Karl IV. oder dem Wirken im Sinne der bayerisch-tschechischen Zusammenarbeit befasst, d.h. auch Beiträge zu Themen, die fruchtbar für die grenzüberschreitenden Beziehungen sind, sollten eingebracht werden.

Ab März 2015 setzte das CeBB die Koordinierung in einer Reihe von Schritten um:

Aufbau einer Adressdatenbank mit über 1.200 Adressen von Kommunen, Kultureinrichtungen, Multiplikatoren.

Informationsbrief Ende März 2015 an alle Adressen mit dem Aufruf, sich zu registrieren und Ideen für Veranstaltungen im Begleitprogramm zu entwickeln.

Organisation einer 1. Konferenz für Interessierte zusammen mit dem HdBG und der Metropolregion Nürnberg am 18.06.15 im CeBB.

Zusammenstellung möglicher Förderquellen für Veranstalter.

Veröffentlichung eines Datenblatts zum Eintrag von Begleitprogrammveranstaltungsinformationen.

Einrichtung eines Online Datenpools für registrierte Veranstalter mit aktueller Information über gemeldete Veranstaltungen.

Die Metropolregion Nürnberg organisiert in Kooperation mit dem HdBG und dem CeBB am 22.09.15 eine 2. Konferenz für Begleitprogrammveranstalter in Neustadt a. d. Waldnaab.

Mit einer ausführlichen, mit dem HdBG abgestimmten Information zum Begleitprogramm am 29.10.15, ging es in die konkrete Umsetzungsphase in den Jahren 2016 und 2017.

Die Zahl von anfangs kalkulierten 100 Veranstaltungen wurde bereits im November 2015 erreicht.

Das CeBB stellte sich Ende des Jahres 2015 darauf ein, dass sich die Zahl der Veranstaltungen im Begleitprogramm noch deutlich erhöhen, wahrscheinlich verdoppeln wird.

Mit Stand Mitte Februar sind annähernd 350 Einzelveranstaltungen für das Begleitprogramm registriert, davon sind ca. 200 abgeschlossen, übersetzt und werden ab 17.02.16 Online gestellt.

In Zusammenarbeit mit der AFAG – Messegesellschaft wurden die Landesausstellung und das Begleitprogramm im Februar 2016 auf der Messe Freizeit, Touristik & Garten in Nürnberg herausgehoben präsentiert. PR- und Marketingaktionen begleiteten den Messeauftritt.

Die Veranstalter erhielten eine Information über Gestaltung und Kosten des Goldenen Bands als verbindendes Element der Orte, die sich am Begleitprogramm beteiligen.

Wer in der Begleitprogrammbroschüre veröffentlicht werden wollte, musste bis 11.03.16 seine Veranstaltungsinformation in der Datenbank des CeBB eingetragen, den Button „Bearbeitung abgeschlossen“ geklickt haben und die Veranstaltung redigiert und übersetzt sein.

Im April 2016 wurde die Begleitprogrammbroschüre mit allen Veranstaltungen (Kalenderübersicht und Kurzbeschreibung der größeren Veranstaltungen) veröffentlicht. Auflage ca. 50 Tsd. Am 20./21.04.2016 fand die offizielle Pressevorstellung der Begleitprogrammbroschüre statt.

Bis zum Ausstellungsbeginn Karl IV. in Prag am 15.05.16 wurde die Begleitprogrammbroschüre an alle beteiligten Akteure verteilt.  Jeder Veranstalter erhielt eine ausreichende Zahl von Exemplaren, weitere Programmbroschüren kamen in die Verteilung an Kommunen, Tourist-Informationen, Kultureinrichtungen, sonst. Kulturveranstalter, etc.

 

Das Koordinierungsteam im CeBB

Hans Eibauer, Mail: hans.eibauer@cebb.de , Tel. 09674 – 92 48 78
(Gesamtkoordinierung)

David Vereš, Mail: david.veres@cebb.de , Tel. 09674 – 92 48 79
(Datenbankeinträge, Online – Veröffentlichung)

Für Orte und Kulturveranstalter, die sich noch am Begleitprogramm beteiligen möchten, ist eine Beteiligung möglich. Der Zeitraum für eine Veranstaltung sollte zwischen Mai 2015 und März 2017 liegen. Interessierte wenden sich bitte an Magdalena Becher.

Thematische Bandbreite des Begleitprogramms:
Veranstaltungen zum Ausstellungsthema Karl IV., und / oder zur Geschichte der damaligen Zeit,

Veranstaltungen, die im Sinne der bayerisch-tschechischen Zusammenarbeit Wirkung entfalten, d.h. es sind auch Beiträge zu Themen möglich, die fruchtbar für die grenzüberschreitenden Beziehungen (auch aktuell) sind

Grenzüberschreitende Veranstaltungsprojekte sind ausdrücklich erwünscht.