Die Nonne und der Kaiser
Führung durch die Klosteranlagen Engelthal mit den Schwerpunkten: Die Mystik Christine Ebners und deren Begegnung mit Karl IV in Engelthal.

Das Evang. Forum Nürnberger Land e.V. beteiligt sich am Begleitprogramm der bayerisch – tschechischen Landesausstellung Karl IV. mit Führungen durch die Klosteranlagen Engelthal.

Christine Ebner trat bereits 1289, als Zwölfjährige, in das Dominikanerkloster Engelthal  bei Nürnberg ein. Von 1291 an hatte sie Visionen und außerordentliche Gnadenerlebnisse, die sie seit 1317 auf Anregung ihres Beichtvaters Konrad von Füssen niederschrieb; diese Niederschriften, entstanden in mehreren Versionen, sind unter dem Titel Leben und Offenbarungen bekannt. In ihrem Alter war sie eine Person von öffentlichem Rang: Sie erhielt Besuche von Kaiser Karl IV., der ihren Segen erbat.

Die Führung versucht Antwort zu geben auf spannende Fragen: Was ist eigentlich Mystik? Wer war diese Nonne, woher kam sie? Welche Bedeutung hatte Engelthal seinerzeit aus religiöser und politischer Sicht? Wer begleitete den Kaiser? Und ganz besonders spannend: welche (politischen) Motive hatte der Kaiser und welche Auswirkungen hatte das Gespräch?

Die Führung dauert jeweils 60 Minuten. Im Anschluss daran kann noch eine kleine Ausstellung im Klostermauerzimmer besucht werden. Dort gibt es weiterführende Informationen zur Mystik, zur Biographie von Christine Ebner und Karl IV, dem für das Kloster ausgestellten Schutzbrief sowie Fotos und einige Funde aus dem Bereich der Klostermauer.

Anmeldung bis spätestens Donnerstag vor dem Termin unter Tel. 09151-907172.

Davor oder danach können Teilnehmer der Führung „zeitgemäß“  speisen. Im Gasthaus Grüner Baum werden böhmische Spezialitäten aus der Heimat von Karl IV serviert (Reservierungen erforderlich unter Tel. 09158-262).

Eintrittspreis – 6,00 €

|||::
Engelthal, Deutschland